10.–11. Juni

„Peace, Love & Latin Music!“ lautet das Motto des diesjährigen SZENE WORLD Fair Trade Festivals – zumindest am Samstag, wenn José Ritmo & Band mit Salsa, Merengue, Bachata, Cha Cha Cha und Latin Music die Tanzfläche füllen. Am Sonntag heißt es dann: „Peace, Love & World Electronics with Ghana influence!” wenn das geniale ADAM PROJECT mit der afrikanischen Sängerin Barbara Alli ihr Publikum verzaubert.

Ein familienfreundliches Fest mit Kinderbemalung & Plantschbecken, ein gemütliches Zusammen Sitzen mit Freunden im Gastgarten bei indischen & afrikanischen Spezialitäten, Fair Trade Produkten und natürlich jeder Menge Musik. Wir feiern pure Lebensfreude! Open Air begeistert uns das Freaky Folk Trio Billy & Johnny mit Musik aus Skandinavien, Osteuropa und Old America, am Tag drauf chillen wir gemütlich mit HangOver im Gastgarten bevor am Abend die zweite Party steigt.

Programm

  • Samstag: José Ritmo & Band / DJ Gringo
    DOM/CU/AT/USA

    José Ritmo, dieser Name steht seit mehr als zehn Jahren für die Nummer 1 im Bereich der lateinamerikanischen Musik in Österreich. Unter der Leitung des charismatischen Frontmans aus der Dominikanischen Republik bietet die Band eine Selektion aus erstklassigen Musikern aus Kuba, Kolumbien, Brasilien, der Dominikanischen Republik, Deutschland und Österreich ein ungemein reiches, vielfältiges und spannendes Repertoire lateinamerikanischer Musik. Diese rhythmische Vielfalt ist es auch heute, die José Ritmo & Band einzigartig machen.

    Neben dem Schwerpunkt Salsa stehen Rhythmen wie Merengue, Bachata, Cha cha cha, Latin Pop, etc. am Programm. José Ritmo begeistert mit einer gelungenen Mischung aus Coverversionen und Eigenkompositionen, überzeugt durch seinen Anspruch an höchster musikalische Qualität und schafft es nicht zuletzt durch die Begeisterung an der Musik immer wieder aufs Neue das Feuer im Publikum zu entfachen.

    Und er beweist immer wieder aufs Neue, dass höchste musikalische Qualität und ein durch und durch tanzbares Repertoire in breiter, rhythmischer Vielfalt kein Widerspruch sind.

    Sie sind verliebt in „ihre“ Musik und diese spürbare Freude steckt an – große Show, mit viel Kunst und Rhythmus!

    José Ritmo: „Ich möchte eine noch direktere Kommunikation mit dem europäischen Publikum erreichen und ihm so meine musikalische Welt näher bringen, indem ich im Rahmen meiner Konzerte nicht nur Eigenkompositionen darbiete, sondern auch bekanntere Melodien neu arrangiere und sie so zu „meiner“ Musik mache“.

    Roberto Calis (Kuba) – Bass
    Victor Fuentes (Kuba) – Percussion
    Harald Tanschek (Österreich) – Schlagzeug
    Yoelvy Torres (Kuba) – Piano
    Marc Osterer (Amerika) – Trompete
    Christian Kronreif (Österreich) – Saxophon
    José Ritmo (Dominikanische Republik) – Vocals, Percussion & Direktor

  • Sonntag: Adam Project feat. Barbara Alli
    AT/GH/TUN

    ‚Adam Project‘, inszeniert und produziert van Georg Adam (Keys, Programming), ist in einer aufregenden Musikwelt zu Hause: Dem World-Groove-Crossover. Seit 2015 liefert Georg Adam mit sechs weiteren Musikerlnnen eine tanzbare und tiefgehende Fusion von programmierten Tracks und Live-lnstrumenten.

    Der erste offizielle Track ‚Camilo‘ wurde im April 2016 veröffenlicht. Im Juni 2016 wurde das erste Album ‚From Instinct‘ online veröffenlicht. Im Herbst 2016 wurde mit der aus Ghana stammenden Sängerin Barbara Alli eine wunderbare Sängerin für die Live Show dazugewonnen. Sie ist auch am ersten Album zu hören. Weitere Tracks sind in Arbeit (Single Release Frühjahr 2017) und für 2018 ist das zweite Album mit Adam Project feat. Barbara Alli geplant!

    Barbara Alli (Ghana) – Vocals
    Georg Adam Gruber (Österreich) – Keys/Programming
    Helfried Krainer (Österreich) – Gitarre
    Simon Plotzeneder (Österreich) – Trompete
    Gerald Selig (Österreich) – Saxophon
    Clemens Hofer(Österreich) – Posaune
    Raouf Kahouli (Tunesien) – Percussion

  • Samstag: Billy & Johnny
    ES/AT

    The Freaky Folk Trio

    Billy & Johnny sind Grossstadtcowboys, die sich nur einer Tradition verpflichtet fühlen: Musik zu machen, die sich gut anfühlt. Gespielt werden Lieder aus Old America, Skandinavian, Osteuropa und dem Alpenraum, aber auch Eigenkompositionen. Die drei Musiker kommen aus Katalonien, Oberösterreich und der Steiermark und lieben es, ihre Instrumente von zart bis vehement auszuloten.

    Carles Muñoz Camarero (Katalonien) – Cello, Gesang
    Florian Sighartner (Österreich) – Violine, Gesang
    Georg Felber (Österreich) – Gitarre, Gesang

  • Sonntag: Robin Gillard - HangOver
    GBR/IND/AT

    «… So oder so, «HangOver» (GillardMusic) ist ein faszinierendes, reiches Stück Wiener «Weltmusik», weil es daraus schöpft, welch großes Spektrum an musikalischen Zugängen derzeit in Wien vorhanden ist, die sich willig zueinander in Beziehung setzen und damit eine eigene Welt und deren Musik schaffen. …» [Rainer Krispel, Augustin]

    Robin Gillard veröffentlichte im November 2017 sein Debutalbum «HangOver», auf dem Begegenungen mit vielen wundervollen GastmusikerInnen (Martin Eberle, Deelinde, Andrej Prozorov, u.a.) zu hören sind; im Zentrum steht natürlich der Exot unter den europäischen Instrumenten: das «Hang».

    Mit «HangOver live» bringen Robin und seine MitmusikerInnen die HangOver-Songs mit großer Dynamik und wogender Intensivität auf die Bühne.

    Robin Gillard (Österreich/England) – Hang, Stimme
    Stoney Steiner (Österreich) – Nykelharpa, Geige, Akkordeon
    Ramona Kasheer (Österreich) – Piano, Gitarre, Bass, Stimme
    Haider Khan (Indien) – Tabla, Stimme