„A Taste of Southern Africa!“

Der November wird heiß! Um dem frostigen Wetter in Wien ein bisschen entschwinden zu können entführt euch das Roots Music Festival in die Musikkultur der südlichen Regionen Afrikas.

Contemporary Zimrock, Samba, Ska & Feel-Good Atmosphere, fetzige Ryhthmen und knackige Beats erwarten uns mit MOKOOMBA aus Zimbabwe, einer der gefragtesten Bands Afrikas. SHISHANI & THE NAMIBIAN TALES verzaubern uns mit der wunderschönen Musik Namibias, mit Soul & Jazz, berührenden Texten, Sound Effects kombiniert mit Cello und einer internationl besetzen, außergewöhnlichen Besetzung. NKWALI & BAND aus Zimbabwe nehmen uns mit auf eine wunderbare Reise und am Freitag Abend werden JOSEPHINE MOSUMA & THE NEW LOOK MUSICA BAND den Abschluss des 2-tägigen Festivals machen und uns mit einem rhythmisch fetzigen Knall wieder in Wien absetzen.

„Einige Menschen behaupten, Afrika ist die Wiege der Menschheit und einige behaupten, Afrika ist dort, wo alles begann. Afrika – im speziellen Zentral- und Westafrika, wird gemeinhin in der Wissenschaft als der Ursprung der Menschheit bezeichnet. Dementsprechend werden Sie zustimmen, wenn wir sagen – in Afrika begann die Musik!“ – Verein Isiko

Erstmals kooperieren wir mit dem Verein Isiko, der das Roots Music Festival from Southern Africa heuer bereits zum siebten Mal hosten wird.

Programm DO 02.11.2017:

19.30h Einlass

20.00h NKWALI & BAND (Zimbabwe)

21.30h MOKOOMBA (Zimbabwe)

Programm FR 03.11.2017: Fällt aus produktionstechnischen Gründer leider aus!!! Karten werden selbstverständlich retourniert! 

19.30h Einlass

20.00h SHISHANI & THE NAMIBIAN TALES (Namibia)

21.30h JOSEPHINE MOSUMA & THE NEW LOOK MUSICA BAND (Congo)

Wir freuen uns auf Euch! 🙂

Programm

  • MOKOOMBA
    ZW

    Mokoomba ist eine junge energetische Gruppe aus dem Ort Victoria Falls in Simbabwe und ist momentan eine der gefragtesten afrikanischen Bands. Ihre einzigartige Musik, ein fantastischer Mix aus lokalen, traditionellen Rhythmen, „Contemporary Zimrock“, Samba, Ska und vielem mehr, fasste nicht nur in ganz Afrika, sondern International schnell Fuß und mischt die Musikszene neu auf. Bei ihren Auftritten auf verschiedensten internationalen Festivals (Roskilde Festival in Denmark, Sziget Festival in Hungary, etc. ) eroberten sie rasch  die Herzen vieler Menschen auf der ganzen Welt.

    Die Mitglieder von Mokoomba haben verschiedene ethnische Hintergründe, wodurch sie die verschiedenen Musikkulturen ihrer Region auf eine brillante Art und Weiser verbinden. Durch ihre Musik nehmen Mokoomba uns mit auf eine spirituelle Reise durch die kulturellen Traditionen ihrer Heimat. Gleichzeitig machen die fetzigen Rythmen und mitreißenden Melodien es dem Publikum unmöglich nicht das Tanzbein zu schwingen und mitzusingen. Mokoomba schafft es so mit ihrer berührenden aber schwungvollen Musik das Publikum auf eine unvergessliche Reise mitzunehmen.

    Mathias Muzaza (Simbabwe) : Lead Vocals, Backing Vocals & Perkussion
    Trustworth Samende (Simbabwe) : Gitarre, Backing Vocals
    Abundance Mutori (Simbabwe) : Bass, Backing Vocals
    Donald Moyo (Simbabwe) : Keyboard, Backing Vocals
    Miti Mugande (Simbabwe) : Perkussion & Backing Vocals
    Ndaba Coster Moyo (Simbabwe) : Drums, Backing Vocals

     

  • Shishani & The Namibian Tales
    NA, BE, HU, NL, DE, TR

    Die Gruppe Shishani & The Namibian Tales schafft es auf eine einzigartige Weise die wunderschöne traditionelle Musik Namibias mit Soul und Jazz zu verbinden und kreiert dadurch einen unverwechselbaren Sound. Die Künstler dieser Band haben unterschiedliche kulturelle Hintergründe und haben dadurch einen außergewöhnlichen Stil entwickelt.

    Die Sängerin, Shishani, die ihre Wurzeln in Namibia und Belgien hat, versucht in ihren Liedern diese zwei Welten zusammenzuführen. Der Perkussionist Sjahin During kommt aus den Niederlanden und der Türkei. Er hat die Welt bereist und die unterschiedlichen musikalischen Traditionen verschiedenster Länder untersucht und gelernt. Er verbindet unter Anderem kubanische Rhythmen mit indischen Beats. Debby Korfmacher spielt Mibra und Kora, welche sie auf verschiedensten Reisen erlernt hat und schafft es die Musikstile die sie unterwegs kennengelernt hat in ihre eigene Musik aufzunehmen. Bence Huszar, aus Ungarn, spielt in dieser interessanten Konstellation von Musikern Cello und Bass. Er experimentiert mit elektronischen Sound Effekten, die er mit dem Cello kombiniert. Zusammen ergeben diese vier höchst interessanten Musiker und Musikerinnen Shishani & The Namibian Tales und verzaubern ihr Publikum auf der ganzen Welt. Sie vereinen die unterschiedlichsten Musikstile mit der traditionellen Musik Namibias, aber durch ungewöhnliche Harmonien und Rhythmen entführen sie das Publikum gleichzeitig in ganz neue Welten.

    Shishani (Namibia/Belgien): Vocals & Gitarre
    Bence Huszar (Ungarn) : Cello & Bass
    Debby Korfmacher (Deutschland/Niederlande) : Mibra, Kora & Vocals
    Sjahin During (Türkei/Niederlande) : Perkussion

     

  • Nkwali
    ZW

    Die vielseitige, preisgekrönte Musikerin Nkwali verschmilzt traditionelle Musik ihrer Heimat Bulawayo in Simbabwe mit eigenen Kompositionen zu einzigartiger Afro-Soul-Musik. Ihre kraftvolle, emotionsgeladene Stimme schafft es jedes Mal das Publikum mitzureißen und zu verzaubern. Sie hat die einzigartige Fähigkeit mit ihrer berührenden Musik eine außergewöhnliche Atmosphäre zu schaffen, wodurch jedes ihrer Konzerte unvergesslich wird.

    Noma Nkwali (Vocals)
    Pascarl Lopongo (Guiter)
    Roland Guggenbichler (Keyboads)
    Tailo (Drums)
    Future Love (Vocals and Djembe)

     

     

  • Josephine Mosuma & New Look Musica Band
    CD

    Die Gruppe Josephine Mosuma & New Look Musica Band ist bekannt für ihre energetischen Auftritte, wodurch sie in Wien schnell Fuß gefasst haben. Seit dem zählen sie in Österreich zu den beliebtesten Bands aus dem Kongo. Die Gruppe hat in Österreich schon bei zahlreichen großen Veranstaltungen gespielt: u.a. Kasumama Afrika Festival, Chiala Afrika Festival, Afrika Tage Wien etc. Ihr einzigartiger Musikstil ergibt sich aus „African Rumba, traditional and local Congolese rhythms“. Wodurch ihre Musik sowohl Groß und Klein zum Tanzen bringt.

    Josephine Mosuma
    Musuyu
    Pascal Lopongo
    Amge
    Tailor
    Janiki
    Savanne
    Patrik